Erläuterungen zum Ausschreibungsverfahren der ADD zur Einführung von Lehrkräften für Fachpraxis in das Einweisungsjahr zur Fachlehrerin / zum Fachlehrer mit beratenden Aufgaben

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund einer Vielzahl von Anfragen möchten wir mit dieser BPR-Information das Ausschreibungsverfahren der ADD zur Einführung von Lehrkräften für Fachpraxis in das Einweisungsjahr zur Fachlehrerin / zum Fachlehrer mit beratenden Aufgaben erläutern und damit nachvollziehbar machen. Wir bitten Sie, diese Information auch insbesondere den Kolleginnen und Kollegen aus der Fachpraxis zugänglich zu machen.

Neuregelung bei der Altersermäßigung für tarifbeschäftigte und verbeamtete Lehrkräfte

Aus einem Schreiben der ADD  vom 27.02.2019 an alle Schulen in Rheinland-Pfalz geht hervor, dass, aufgrund der aktuellen arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung und bei Erfüllung von § 9 LehrArbZVO, tarifbeschäftigten und verbeamtete Lehrkräften, mit Beginn des Schuljahres in dem sie das 64. Lebensjahr vollenden, drei Wochenstunden Altersermäßigung gewährt werden. Diese Regelung gilt auch für befristet beschäftigte Lehrkräfte - auch solche, die nach Erreichen der Altersgrenze befristet wieder eingestellt werden.

 

 

Auszahlung des Kindergeldes erfolgt zukünftig über die Familienkasse der Bundesanstalt für Arbeit

Das Finanzministerium des Landes Rheinland-Pfalz beauftragte mit dem EPOS-Schreiben vom 27.Juni 2018 alle Obersten Dienstbehörden, die Landtagsverwaltung sowie die Staatskanzlei die jeweiligen nachgeordneten Dienststellen über die ab dem 01.Oktober 2018 gültige Änderung der Zuständigkeit für die Auszahlung des Kindergeldes an die Berechtigten zu informieren.

Änderung der dienst- und arbeitsrechtlichen Zuständigkeit für Beamtinnen/Beamte der Besoldungsgruppe A 15 und Beschäftigte der Entgeltgruppe E 15 TV-L (Studiendirektorinnen/Studiendirektoren)

Mit der Änderung der Landesverordnung über die dienst- und arbeitsrechtliche Zuständigkeit der Struktur- und Genehmigungsdirektion und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) vom 19.07.2017 geht die Zuständigkeit für Personalangelegenheiten der Studiendirektorinnen und Studiendirektoren an öffentlichen Schulen (nach § 6 Abs. 1 Schulgesetz) sowie den Versuchsschulen vom Ministerium für Bildung auf die Aufsichts- und Dienstleitungsdirektion über. Dies gilt entsprechend für Beschäftigte der Entgeltgruppe E 15 TV-L.

Lehreraustausch zwischen den Bundesländern

In einem Schreiben der ADD von Ende Oktober 2016 wurden alle Schulen in Rheinland-Pfalz über die Neuregelung des Lehreraustauschs zwischen den Bundesländern in Kenntnis gesetzt.

Möchten sich Kolleginnen und Kollegen in ein anderes Bundesland versetzen lassen, müssen sie ihren Versetzungsantrag zunächst unter www.add.rlp.de online stellen. Im Anschluss sind vier unterschriebene Ausfertigungen des ausgedruckten Antrags möglichst bis zum 31.12. des Jahres auf dem Dienstweg bei der ADD Trier (Referat 31) einzureichen. Bewerben sich Kolleginnen und Kollegen in mehreren Bundesländern, müssen sie jeweils vier weitere Ausfertigungen einreichen.

Bereits eingereichte Anträge bleiben laut Auskunft der ADD von dieser Neuregelung unberührt.

Schuljahresplan für die Arbeiten des Örtlichen Personalrats

 

Zusätzliche Informationen

Impressum

Disclaimer - Datenschutz

Home