Einstellungen im 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/2018 

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2017/2018 wurden in den drei Schulaufsichtsbezirken insgesamt 46 Lehrkräfte im höheren Dienst in den Schuldienst an berufsbildenden Schulen in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Die Lehramtsanwärterinnen/-anwärtern, die ihre Ausbildung an den Studienseminaren Neuwied, Mainz, Speyer und Trier zum 30.04.2018 erfolgreich abschlossen, wurden teilweise schon Anfang Mai 2018 in eine Planstelle über- nommen. Die Einstellungen erfolgten bedarfsorientiert, wobei Absolventinnen/ Absolventen mit beruflichem Erstfach mit Priorität ein Einstellungsangebot erhielten. 

 

In nachfolgender Übersicht wird die Verteilung der eingestellten Kolleginnen und Kollegen im höheren Dienst auf die Schulaufsichtsbezirke dargestellt (Stand: 18.06.2018): 

 

Ein Blick auf die Erstfächer der neu eingestellten Lehrkräfte im höheren Dienst zeigt, dass im gewerblich-technischen Bereich 15-mal und im kaufmännischen Bereich 6-mal erfolgreich eingestellt wurde. Mit dem Erstfach Pädagogik wurden zwei Kolleginnen und Kollegen in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Weiterhin wurden drei Kolleginnen mit dem Erstfach Sozialpädagogik und zwei Kolleginnen mit dem Erstfach Gesundheit eingestellt. Mit zwei allgemeinbildenden Fächern konnten insgesamt 18 Kolleginnen und Kollegen übernommen werden. Im Schulaufsichtsbezirk Rheinhessen-Pfalz war der Bedarf an Lehrkräften mit zwei allgemeinbildenden Fächern, insbesondere wegen der zum Ende des Schuljahres 2017/2018 anstehenden Pensionierungen, erhöht.

 

Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick darüber, mit welchen Erstfächern in den drei Schulaufsichtsbezirken im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2017/2018 eingestellt wurde:

 

Nachfolgende Übersicht stellt die Fächerkombinationen und deren Häufigkeit dar.

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Impressum

Home