Festlegung der Bedarfs- und Mangelfächer im Quereinstieg zum 01.05.2016

 

 

Besondere Berücksichtigung finden die Fächer:

 

Elektrotechnik

Gesundheit (nicht Tiermedizin)

Informatik (mit dem Schwerpunkt technische Informatik)

Mathematik

Metalltechnik

Pflege

Sozialpädagogik 

Pädagogik (neu)

Hauswirtschaft (neu)

Nahrung (neu)

 

Ausgeschlossen werden die Erstfächer:

 

Agrar- / Forstwissenschaften (Diplom/Master)

Architektur (Diplom/Master)

Bautechnik (Diplom/Master)

Biologie (Diplom/Master)

Deutsch (Diplom/Master)

Fremdsprachen (Diplom/Master)

Geographie (Diplom/Master)

Holztechnik (Diplom/Master)

Pharmazie (Staatsexamen)

Sport (Diplom/Master)

Sozial- / Kulturwissenschaften (Diplom/Master) außer Psychologie (Diplom/Master)

Umweltwissenschaften (Diplom/Master)

Volkswirtschaft (Diplom/Master)

Wirtschaft (Diplom/Master)

 

 

Anhebung der gesetzlichen Altersgrenze und Anpassung der Altersermäßigung

Am 03. Juli 2015 informierte die Schulabteilung der ADD alle Schulen in Rheinland-Pfalz darüber, dass mit dem  „Neunten Landesgesetz zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften“ die Anhebung der gesetzlichen Altersgrenze auch für Lehrkräfte in Kraft getreten ist. Das Gesetz wurde am 24.06.2015 im Gesetz- und Verordnungsblatt für Rheinland-Pfalz veröffentlicht (S. 90 ff.).

Im Rahmen dieses Gesetzes, wurde auch § 9 der Lehrkräfte-Arbeitszeitverordnung an die höhere Altersgrenze angepasst. 

Weiterlesen...

Wiedereingliederung nach §11 Lehrkräfte-Arbeitszeitverordnung im Rahmen eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements nur mit Zustimmung des Amtsarztes und Genehmigung der ADD

Nach Auskunft des MBWWK ist ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) ein Beratungsangebot an die betroffenen Kolleginnen und Kollegen. Bestehende Entscheidungsstrukturen werden durch das BEM nicht verändert.

Wenn die Empfehlung einer Ärztin/eines Arztes des Instituts für Lehrergesundheit lautet, eine gestufte Wiedereingliederung durchzuführen, dann muss auf Antrag der betroffenen Kollegin/des betroffenen Kollegen die Schulbehörde über die Herabsetzung des Regelstundenmaßes befinden.

Weiterlesen...

Unfallschutz für Lehrkräfte bei der Teilnahme an Kammerprüfungen

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sind Mitglieder in Prüfungsausschüssen der Kammern. 

Diese Tätigkeit bei der HWK und IHK geschieht ehrenamtlich. Da es sich hierbei aber auch laut Einschätzung der ADD gleichzeitig um eine Nebentätigkeit handelt, können die verbeamteten Kolleginnen und Kollegen nach LBG § 82 (1) zur Wahrnehmung dieser Prüfertätigkeit seitens des Dienstherrn verpflichtet werden, da ein dienstliches Interesse gegeben ist.

Aber durch wen sind die Kolleginnen und Kollegen im Falle eines Unfalls abgesichert? 

Weiterlesen...

BPR BBS kritisiert frühzeitige Freischaltung des InES-online-Portals

Alle Schulen sind seit 2004 in Rheinland-Pfalz laut Schulgesetz (SchG § 23) zu einer internen Evaluation verpflichtet. Seit dem 01.04.2014 bietet das Pädagogische Landesinstitut hierzu das Online Portal InES (Interne Evaluation an Schulen) als Unterstützungsinstrument an. Die Freischaltung des Online Portals erfolgte allerdings ohne weitere Rücksicht auf die Meinung der Bezirkspersonalräte. Dies kritisieren die Bezirkspersonalräte Schulen, so auch der BPR BBS, in aller Deutlichkeit gegenüber der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD). 

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Impressum

Home