Einstellungen zu Beginn des Schuljahres 2016/2017

Für das erste Halbjahr des Schuljahres 2016/2017 standen den Schulaufsichtsbezirken 189 Stellen, u.a. für Neueinstellungen, zur Verfügung (Schulaufsichtsbezirk Rheinhessen-Pfalz: 73, Schulaufsichtsbezirk Koblenz: 80 und Schulaufsichtsbezirk Trier: 36). Mit diesem Stellenkontingent müssen aber auch die Einstellungen von Sprach-förderlehrkräften sowie die Verlängerung bzw. Vertragsaufstockung befristeter Beschäftigungsverträge gedeckt werden.

Weiterlesen...

Beratungsstelle Salam gegen Radikalisierung

In einem elektronischen Brief vom 22.07.2016 informierte das Ministerium für Bildung die Schulleitungen in Rheinland-Pfalz über die Gründung einer Beratungsstelle zur Verhinderung islamistischer Radikalisierung.

Weiterlesen...

Schadensersatzansprüche gegen Dritte bei Schädigung von Angehörigen des öffentlichen Dienstes

In einem gemeinsamen Rundschreiben des Innen- und Finanzministeriums vom 01. Februar 2016 wird darauf hingewiesen, dass sich ein Schaden für den Dienstherrn ergeben kann, wenn Beamtinnen/Beamte, Versorgungsberechtigte oder deren Angehörige durch eine Dritte oder einen Dritten körperlich verletzt, gesundheitlich geschädigt oder getötet werden. 

Ein Schaden für den Dienstherrn entsteht z.B. durch die Fortzahlung von Bezügen bei Dienstunfähigkeit oder die Zahlung von Beihilfe. 

Insofern gehen etwaige Schadensersatzansprüche der Betroffenen  auf den Dienstherrn über, wenn er in diesem Zusammenhang zu Leistungen verpflichtet ist. (§ 72 Abs.1 S.1 LBG)

Weiterlesen...

Einstellungen in den Vorbereitungsdienst zum 01.05.2016

Die Zulassung zum Vorbereitungsdienst zum 01.05.2016 erfolgte auf Grundlage der Lehramtsanwärter-Zulassungsverordnung. Hiernach liegt die Ausbildungsplatzhöchstzahl für den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an berufsbildenden Schulen bei 120.

Wegen der hohen Anzahl von Bewerberinnen und Bewerbern mit allgemeinbildenden Fächern, für die an berufsbildenden Schulen nur ein begrenzter Bedarf besteht, wurden Fachhöchstzahlen erlassen, die die Zulassung zum Vorbereitungsdienst in den benannten Fächern begrenzen:

 

 

 

Für die Einstellungen in den Vorbereitungsdienst zum 01.05.2016 lagen insgesamt 190 Bewerbungen vor, von denen 90 zugelassen wurden (70 mit Lehramtsausbildung 20 Quereinsteiger/-innen). Von den 90 zugelassenen Bewerberinnen und Bewerbern nahmen 14 (elf Bewerber/-innen mit Lehramtsausbildung, drei Quereinsteiger/-innen) die ihnen angebotenen Ausbildungsstellen aus unterschiedlichen Gründen nicht an.

Weiterlesen...

Berechnung der Auswahlnote im Bereich Berufsbildende Schulen

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber für den Schuldienst an berufsbildenden Schulen sollten sich online in die im Internet unter www.add.rlp.de verfügbare Bewerberdatenbank eintragen.

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt nach den Merkmalen der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung. 

Grundsätzlich wird die Befähigung durch das Erste und Zweite Staatsexamen nachgewiesen. Die Gewichtung zur Berechnung der Auswahlnote erfolgt im Verhältnis 1:4.

Die Auswahlnote wird neben der Gewichtung der Noten aus Erstem und Zweitem Staatsexamen durch weitere Aspekte beeinflusst:

Weiterlesen...

Ferientermine für die Schuljahre 2017/2018 bis 2023/2024

(Verwaltungsvorschrift des MBWWK vom 17. Oktober 2015 [9425B – 51 252/30])

Die Gesamtdauer der Ferien für ein Schuljahr beträgt 75 Werktage (= alle Kalendertage, die nicht Sonntage oder gesetzliche Feiertage sind). Mit Ausnahme von sechs beweg-lichen Ferientagen sind Ferientage in der Regel den Ferienabschnitten Sommerferien, Herbstferien, Weihnachtsferien und Osterferien zugeordnet. Bei der Festlegung der Ferienabschnitte werden Samstage, die in die Ferienabschnitte fallen oder Samstage, die nach einem dieser Ferienabschnitte zweiter, vierter oder fünfter Samstag eines Monats sind, als Ferientage gerechnet.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Impressum

Home